Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Wildschweinplage durch überdimensionierten Maisanbau in Südbrandenburg?

Mündliche Anfrage zur Landtagssitzung am 1. September 2011

In der Presse wie auch in Anfragen in meinem Wahlkreis wird die Sorge geäußert, dass der vom Anschein her in diesem Jahr besonders extensive Maisanbau im Süden des Landes Brandenburg die Wildschweinplage verschärft. Weiterhin werden in diesem Zusammenhang Zweifel laut, ob der Anteil der Bioenergielandwirtschaft (Energiepflanzenanbau) überhaupt noch Landes-, Bundes- und Europarichtlinien entspricht.

Daher frage ich die Landesregierung:

Welche Position, auf der Grundlage der tatsächlichen Fakten, vertritt sie in diesem Zusammenhang?


Antwort der Landesregierung

vom 12. Juli 2010 (DS 5/1629)